Der BVFK empfiehlt für selbstständige Kameraleute Tageshonorare bis zu 875 Euro. fairTV e.V. schließt sich dem an. In der Realität, geprägt durch die scheinbar definitiven Budgetvorgaben der Sender, werden solche Honorare derzeit aber nur selten gezahlt. Ist das daher unrealistisch? Welche Motivation steckt hinter solchen Empfehlungen?

Auf seiner Internetseite hat der „Bundesverband der Fernsehkameraleute“ (BVFK) Honorarempfehlungen für Selbstständige veröffentlicht, die den Vergleich verschiedener Rechenmodelle auf wirtschaftswissenschaftlicher Basis (u.a. das „EqualPay-Modell von fairTV e.V.) zur Grundlage haben. Sie liegen bei 450-875 Euro für eine Arbeitszeit von mindestens 8 bis maximal 10 Stunden. Auch andere Verbände empfehlen ähnlich hohe Tageshonorare für Rechnungssteller. Und wenn man einen der zumeist betriebswirtschaftlich abgenommenen „Tagessatz-Rechner“ für Selbstständige bemüht, so kommt man zum Teil auf sogar noch höhere Tagessätze.

Gleichzeitig gehen die Sender in ihren Budgets aber von deutlich niedrigeren Honoraren für Kreative aus, die sich bei zum Teil der Hälfte oder sogar einem Drittel bewegen, was nicht zuletzt zu dramatischen Entwicklungen bei der Altersvorsorge von Film- und Fernsehschaffenden geführt hat.

Sind die Empfehlungen der Verbände also einfach abgehoben und unrealistisch?

Vorstandsvorsitzender des BVFK Frank Trautmann erklärt die Motivation für die Veröffentlichung solcher Zahlen.

 

BVFK-Honorarempfehlungen (Teil 1 für Selbstständige): https://www.bvfk.tv/service/honorare

BVFK-Honorarrechner: https://www.bvfk.tv/kalkulator

Studie zur sozialen Lage der Film- und Fernsehschaffenden: http://www.langermediaconsulting.de/resources/Studie-Filmschaff_FINAL_JL.pdf

EqualPay-Modell von fairTV (Projekt): https://www.fairtv.net/projekte-aktionen/17-projekte/68-projekt-equalpay

Sonstige Links:

https://www.kameramann.de/branche/bvfk-honorarstandards-sollen-als-verhandlungsbasis-dienen/

https://www.dwdl.de/vitamind/64235/es_finden_keine_verhandlungen_auf_augenhhe_statt/

https://lambertschuster.de/existenzgruender/stundensatz-kalkulation-fuer-freiberufler-und-selbstaendige/

Interviewpartnerin: Frank Trautmann (BVFK e.V.)

Bildgestaltung: Ilko Eichelmann

Regie/Schnitt/Redaktion: Guntram Schuschke

 

Mit freundlicher Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm e.V. / AG DOK

 

Unsere Partner

Unterstützt von

WWU logo