Seit Bekanntwerden der Aktion von Thüringer TV- und Filmschaffenden und der Veröffentlichung des Forderungskataloges erreicht uns eine Flut von Sympathie- und Solidaritätsbekundungen aus ganz Deutschland.

Neben privaten Anrufen und E-Mails von Kollegen aus der Branche wurden auch die Bundesverbände aktiv. So startete der BVFK-Süd aus München einen Aufruf, Frau Prof. Karola Wille gegenüber direkt den Unmut über die generelle Situation mitzuteilen und veröffentlichte in dem Zusammenhang ihre MDR-Email-Adresse. Wir bekommen die Texte in Kopie und sammeln schon fleißig, um vielleicht hier später Auszüge vorzustellen.

Währenddessen hat der BFS sich direkt der Intendanz des MDR gegenüber geäußert mit dem Text:
„Der Bundesverband Filmschnitt Editor e.V. (BFS) unterstützt die Forderungen der TV- und Filmschaffenden aus Thüringen, die unter folgendem Link veröffentlicht sind, vorbehaltlos und wird dies auch den Mitgliedern des Verbandes kommunizieren.“

Wir finden das großartig. Auch von uns noch einmal ein lautes „Dankeschön“ an die Thüringer Kollegen, die unter Gefährdung ihrer Existenz deutschlandweit ein Zeichen gesetzt haben. Es macht sie ein wenig zu Stars in der Branche, und das haben sie verdient!

Euer fairTV-Team